Gruppenabschlussbild JuPhKa Connection Besonders aufregend war die erste JuPhKa-Connection, ein von Mitspielern der Jungen Philharmonie Karlsruhe initiiertes und durchgeführtes Education-Projekt in Zusammenarbeit mit dem NCO-Club Karlsruhe. Wie das Orchester wirkten auch die Workshopkinder am Konzert mit. In ihrem eigens für die JuPhKa neu komponierten Stück „Pilved“  (dt. Wolken) ist es der jungen estnischen Komponistin gelungen, die Workshopteilnehmer, allesamt Kinder zwischen 10 und 12, in das Orchester zu integrieren, und das obwohl die Kinder keine klassischen Instrumente auf der Bühne spielen. Das Konzert am Samstag war damit auch der krönende Abschluss des JuPhKa-Connection Workshops.
Außerdem haben Steffi und Adrian der Karlsruher Künstler- und Kulturplattform Kavantgarde dieses Jahr erstmals ein Interview mit uns geführt. Georg, Anni und Luisa aus dem Orchestervorstand standen Rede und Antwort zu
Themen rund um die JuPhKa, wer wir sind, was unsere Anliegen sind und natürlich über unser aktuelles Projekt mit den Stücken von Evelin Seppar, Maurice Ravel und Dmitri Schostakowitsch. Auch Kaspar und Evelin, unsere Gäste aus Tallin, und Clara, unsere Konzertmeisterin, kamen zu Wort und sprachen über das Flair im Orchester, über die Zeit der Projektwoche in Karlsruhe und natürlich über die Musik, die dieses Jahr gespielt wurde. Das Interview gibts bald hier und auf kavantgar.de.
 



Invalid Displayed Gallery


zur Übersicht: Impressionen der Arbeitsphase 2015, Heisenberg-Gymansium Karlsruhe

Wir bedanken uns bei unserem Fotografen Daniel Bollinger für die Zusammenarbeit!