Programm

Pablo de Sarasate
Introduction et Tarantelle
Camille Saint-Saëns
Havanaise
Camille Saint-Saëns
Rondo Capriccioso
Francis Poulenc
Sinfonietta

Konzerte

26. November 2017, 17:00 Uhr, Marienkirche, Langenalb
27. November 2017, 19:00 Uhr, Stephanssaal, Karlsruhe

Mitwirkende

Wolfgang Herrmann

Solo-Violine 2017

Mehr Details
    Wolfgang Herrmann, aufgewachsen in Köln, studierte in Hamburg und Berlin zuerst bei Kolja Blacher und anschließend bei Uwe-Martin Haiberg. Er war Mitglied des European Union Youth Orchestra und später Akademist der Komischen Oper Berlin und der Staatskapelle Berlin unter der Leitung von Daniel Barenboim. Darüber hinaus studierte er mit seinem in Hamburg gegründeten Vela-Streichquartett beim renommierten Artemis Quartett. Bei „Live Music Now – Yehudi Menuhin e.V.“ war er langjähriger Stipendiat und spielte in vielen sozialen Einrichtungen. Als Konzertmeister engagierte sich Wolfgang Herrmann u.a. bei der Jungen Sinfonie Berlin und dem Jungen Ensemble Berlin, mit dem er im vergangenen Jahr mit Tschaikowskys Violinkonzert als Solist in der Berliner Philharmonie auftrat und eine Konzerttournee durch Jordanien unternahm. Seine Zusammenarbeit mit dem Jungen Ensemble Berlin führt in diesem Jahr zu einem weiteren Konzert in der Berliner Philharmonie, bei dem er Mozarts „Sinfonia Concertante“ und Bruchs Doppelkonzert für Violine und Viola spielen wird. Wolfgang Herrmann ist festes Mitglied der 1.Violinen der Stuttgarter Philharmoniker.

    Dominic Limburg

    Künstlerische Leitung Sinfonietta 2017

    Mehr Details

      Dominic Limburg ist seit der Spielzeit 16/17 am Badischen Staatstheater Karlsruhe 2. Kapellmeister, wo er neben zahlreichen Nachdirigaten von Opern, klassischen Ballettabenden und eigenen Jugendkonzerten, am 15. Dezember die Premiere von „Die Lustigen Nibelungen“ dirigieren wird.

      Er gewann den Deutschen Operettenpreis in Leipzig im Jahre 2016 und wird seit dem Jahre 2015 vom Dirigentenforum des Deutschen Musikrats gefördert, wo er kürzlich in die Künstlerliste „Maestros von Morgen“ aufgenommen wurde.

      Gastdirigate führten ihn u.a. an das Theater Meiningen („Fledermaus“), an die Musikalische Komödie Leipzig („Nofretete“), an das Theater in Pilsen und Teplice („Pagliacci“, „Die verkaufte Braut“), Kammerphilharmonie Graubünden („Entführung aus dem Serail“ und Sommerkonzerte), dem Folkwang Kammerorchester Essen, zum OER in Sao Paulo.

      Dominic Limburg stammt aus Zürich und studierte an der dortigen Hochschule Klavier und Gesang, bevor er einen Master of Arts in Dirigieren bei Prof. Johannes Schlaefli 2015 mit Auszeichnung abschloss. Meisterkurse besuchte er u.a. bei B. Haitink, E.-P. Salonen, D. Zinman, M. Venzago, D. Zinman. Erste prägende musikalische Erfahrungen sammelte er bei den Zürcher Sängerknaben.

      Fotos

      no images were found

      Konzertprogramm und Blogbeiträge

      Konzertprogramm

      Blogbeiträge

      Plakate und Flyer